Webhosting Vergleich

Auf unserer Vergleichs-Seite kannst du schnell, unabhängig und zuverlässig verschiedene Webhoster und Ihre Webhosting Pakete miteinander vergleiche und dabei bares Geld sparen. Unser Vergleich hat sich auf die wichtigsten Kernpunkte spezialisiert: Webspace, inklusiv Domains, Traffic und Preis. Des Weiteren kannst du die verschiedenen Tarife noch in den einzelnen Kategorien Einsteiger, Komfort und Business vergleichen.

 

Die Toptarife im Vergleich

Du kannst die verschiedenen Webhosting-Tarife ganz einfach mithilfe der Sortier-Funktion (oberste Tabellenzeile) nach den verschiedenen Kriterien (Webspace, inklusiv Domains, Traffic, Preis) sortieren.

AnbieterSorting WebspaceWebspace DomainsTrafficPreis/Monat

Preis-Leistungs-Tipp
Mehr Infos zu WebGo
3111 GB
Aktion: 222GB
11unbegrenzt5,95€

Zum Webhoster
alfahosting_logo
Mehr Infos zu Alfahosting
170 GB3unbegrenzt7,99€

Zum Webhoster

Mehr Infos zu STRATO
4200 GB4unbegrenzt8,95€
(mind. 12 Monate)

Zum Webhoster
logo-1-und-1
Mehr Infos zu 1&1
6unbegrenzt3unbegrenzt9,99€

Zum Webhoster
host europe logo
Mehr Infos zu Host Europe
2100 GB0unbegrenzt9,99€

Zum Webhoster

Mehr Infos zu Contabo
060 GB5unbegrenzt9,99€

Zum Webhoster

 

Aktuelle Webhosting News

Domainmarkt-Studie 2009: Wachstum trotz Wirschaftskrise

Trotz der Wirtschaftskrise konnte der Domainhandel im Jahr 2009 ein deutliches Plus verzeichnen. Dies geht aus der alljährlichen Domainmarkt-Studie der weltgrößten Domainhandelsbörse Sedo hervor. Die Zahl der Domainverkäufe stieg demnach um 4,6 Prozent und das Handelsvolumen um 1,6 Millionen auf nahezu 55 Millionen Euro (Vorjahreswert: 53.135.710 Euro). Highlights der Marktstudie 2009: Über Sedo wurden 38.675 Domains für eine Gesamtsumme von 54.746.261 Euro verkauft. Die Zahl der Domainverkäufe stieg um 4,6 Prozent (Vorjahreswert: 36.884; Jahreswert 2007: 27.270). Spitzenreiter unter den generischen Top Level Domains (.com, .net, .org, .biz und .info) ist mit einem Anteil von   74 Prozent .com. Während sich hier weiterhin ein stabiles Preisniveau zeigt (leichte Steigerung von 1.700 auf 1.849 Euro), haben .org und .biz nun deutlich aufgeholt. So stieg der Durchschnittspreis bei den .biz-Domains von 536 auf 1.048 Euro und bei den .org-Domains von 842 auf 1.031 Euro. Bei den länderspezifischen Domains hat .fr mit 2.958 Euro den höchsten Durchschnittspreis erzielt, gefolgt von .co.uk mit 2.216 Euro; bei .de waren es lediglich 965 Euro. Die Endung .at konnte überraschenderweise den größten Preissprung verzeichnen (Zunahme um 42 Prozent von 1.042 auf 1.541 Euro). Eine weitere Überraschung des Jahres 2009 sind Geo-Domains, die teils sehr hohe Verkaufspreise erbrachten, wie etwa Russia.com (1,1 Millionen US-Dollar), Brazil.com (500.000 US-Dollar), Sudan.com (120.000 US-Dollar) oder auch Kiev.com (88.000 US-Dollar). Den höchsten Verkaufspreis bei Sedo erlangte mit 1,6 Millionen US-Dollar die Domain Fly.com. Teuerste Domain mit Landesendung .de war Flatrate.de (160.000 Euro). Besonderheiten des 4. Quartals: Im letzten Quartal erzielte .fr einen besonders hohen Durchschnittspreis von 3.494 Euro. Dies gilt auch für weitere länderspezifische Domains wie etwa .es (1.370 Euro) und .co.uk (2.256 Euro).... mehr lesen

DENIC ändert Domain Transferverfahren

Die denic ändert zum 02.02.2010 ihr das Transferverfahren für .DE Domains. Ab diesem Datum lassen sich deutsche Domains nur noch mithilfe eines AuthCode transferieren. Damit ist die Zustimmung durch den alten Provider in Zukunft nicht mehr erforderlich. Domain Besitzer profitieren damit von einem Transfer in Echtzeit, da beim Einleiten des Transfervorganges mit richtigem AuthCode sofort der Providerwechsel stattfindet. Denn das ganze alte Providerwechselprozedere, das einen höheren manuellen und damit größeren Zeitaufwand erforderte, wird jetzt grundlegen überholt. Außerdem gibt es für den Fall, dass der alte Provider nicht mehr existiert oder nicht reagiert kann bei der DENIC ein spezielles Passwort (AuthInfo2) angefordert werden. Mehr Informationen zu dem Thema gibt es in der DENIC... mehr lesen