10 Euro Gutschein WebGo Webhosting

Für alle, die auf der Suche nach einem Gutschein für gutes und günstiges Webhosting sind, haben wir etwas: Mit dem nachfolgenden, exklusiven Gutscheincode können alle Neukunden 10€ beim Abschluss eines Webhostingpakets bei dem Anbieter WebGo sparen....
Aus WebGo24 wird WebGo

Aus WebGo24 wird WebGo

Der Webhosting Anbieter WebGo24 hat sich einen neuen Namen gegeben und ist ab sofort als „WebGo“ unterwegs. Die Umbenennung hat WebGo auch direkt als Anlass für einen gesamten Relaunch genommen und ist nun sowohl mit einem modernen Logo, als auch einer schicken neuen Webseite online. Nachfolgend noch einige Informationen direkt von WebGo zu den Veränderung:     Neuer Name – aus WebGo24 wird webgo Wir haben unseren Namen geändert – WebGo24 heißt ab sofort webgo. Die Entscheidung für einen neuen Namen haben wir uns nicht leicht gemacht, doch wir gehen diesen Schritt bewusst und aus guten Gründen. Zum Einen ist der Name webgo deutlich griffiger und einprägsamer als der bisherige Firmenname, zum Anderen nutzen wir diese Gelegenheit, um uns mit dem neuen Namen webgo auf dem Markt klarer zu positionieren. Wir bieten unseren Kunden erstklassige Hosting-Lösungen zu fairen Preisen und möchten dies auch in Zukunft tun – mit einem Namen, der den Anspruch, den wir an uns und unsere Produkte stellen, deutlicher vermittelt. Der Name webgo ist hierfür ideal. Neues Design – Neue Identität für ein wachsendes Unternehmen Um dem Unternehmen webgo mit seiner aktuellen und zukünftigen Entwicklung eine passende Identität zu geben, haben wir zum neuen Namen auch ein neues Logo entwickelt, bei dem wir bewusst auf klare Formen mit hohem Wiedererkennungswert und eigenem Charakter gesetzt haben. Wir hoffen, es gefällt Ihnen genauso gut wie uns. Neue Webseite – ab sofort auf webgo.de Gleichzeitg starten wir unsere neue Internetseite www.webgo.de. Wir haben dafür unser komplettes Angebot neu sortiert und überarbeitet. Alle Inhalte sind nun noch klarer strukturiert und ausführlicher beschrieben. Über die flexible Menüleiste kommen Sie immer direkt...

Alfahosting Gutschein Oktober 2015

Der Webhosting-Anbieter Alfahosting bietet für Oktober 2015 einen 10% Gutschein für Webhosting-Vergleich.org Neukunden! Der Gutscheincode* lautet: XXAY-KAKL-57 Hier geht es zu Alfahosting (*) Der Gutscheincode ist vom 01.10.2015 bis 31.10.2015 gültig und gewährt 10 % Rabatt auf die erste...

1&1 stellt neue Version von MyWebsite vor

Der Webhosting-Abieter 1&1 präsentiert eine neue Generation von 1&1 MyWebsite. Die aktuelle Version bietet insbesondere Kleinunternehmen und Selbständigen einen neuen und einfachen Weg, um besser im Internet gefunden zu werden. Das „1&1 Online-Erfolgscenter” zeigt zentral alle Elemente an, die für die Auffindbarkeit im Netz wichtig sind. Nutzer können anhand einer Analyse dieser Elemente Schritt für Schritt den Erfolg ihrer Website in Suchmaschinen und Online-Verzeichnissen verbessern. Eine professionelle Firmen-Website hat unmittelbare Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg – sowohl im Internet als auch direkt vor Ort. Aus diesem Grund ist es insbesondere für Kleinunternehmen essentiell, online von potentiellen Kunden gefunden zu werden. Das neue „1&1 Online-Erfolgscenter” unterstützt die Nutzer bei der Optimierung ihrer Auffindbarkeit in drei verschiedenen Bereichen: „Basis-Informationen”, „Online-Verzeichnisse” und „Inhaltsoptimierung”. Durch die zentrale Verwaltung von Basis-Informationen wie Name, Adresse, Telefonnummer oder Öffnungszeiten können Nutzer ihr lokales Such-Ranking verbessern. Die semantische Datenstruktur von 1&1 MyWebsite 8 erleichtert Suchmaschinen das Lesen und Verarbeiten dieser Informationen. Anhand der integrierten Google-Vorschau können Nutzer prüfen, wie ihre Informationen in der beliebtesten Suchmaschine angezeigt werden, und die entsprechenden Daten direkt bearbeiten. Das „1&1 Online-Erfolgscenter” bietet Kleinunternehmen zudem eine Überprüfung und Bewertung ihrer Präsenz in den wichtigsten Online-Verzeichnissen wie Google Maps, GMX oder WEB.DE, die für lokale Suchen immer wichtiger werden. Nutzer können anschließend ihre Listungen in den Online-Verzeichnissen mit 1&1 List Local optimieren und automatisieren. Die Inhaltsoptimierung zeigt 1&1 MyWebsite Kunden anhand einer Tacho-Grafik, wie erfolgreich ihre Suchmaschinen-Optimierung (SEO) ist. Website-Inhalte können mithilfe des SEO-Assistenten optimiert werden, sodass die Seite besser in Suchmaschinen gefunden wird. Der SEO-Assistent ist in den 1&1 MyWebsite Paketen „Plus“ und „Pro“ enthalten. Robert Hoffmann, CEO der 1&1 Internet AG, ergänzt: „Bereits...

Jetzt neu: Webhoster Strato im Webhosting Vergleich

Wir haben ganz neu den Webhoster Strato in unseren Webhosting Vergleich aufgenommen und die verschiedenen Tarife übersichtlich miteinander verglichen. Der Top-Tarif von Strato, PowerWeb Pro, kann zudem mit den Profi Webhosting Tarifen aller unserer gelisteten Provider verglichen werden. Besonders attraktiv ist der aktuelle Rabatt von Strato: Bei der Buchung eines Hostingpakets für eine Laufzeit von 12 Monaten, bekommt man derzeit einen Rabatt von satten 50%! Wir wünschen viel Erfolg bei der Suche nach dem passendern Webhosting...

Die teuersten Internet Domains 2014

Der Domain Marktplatz sedo hat eine Statistik zu den teuersten Internetadressen 2014 veröffentlicht. Spitzenreiter bei den deutschen .de Domains ist kaffee.de mit einem Verkaufspreis von über 100.000€. Die teuerste Domain weltweit hingegen, mm.com, ging für über 1,2 Millionen weg. In der folgendenden Tabelle sind die zehn teuersten .de Domains des vergangenen Jahres aufgelistet: kaffee.de – 100.000 Euro musik.de – 99.999 Euro chat.de – 65.000 Euro apps.de – 49.999 Euro autoankauf.de – 36.000 Euro witze.de – 22.500 Euro gewerbeflächen.de – 16.500 Euro consulting.de – 15.500 Euro analytics.de – 15.100 Euro online-autoboerse.de – 15.000 Euro Und die zehn teursten Domains weltweit waren: mm.com – 1.200.000 US-Dollar true.com – 350.000 US-Dollar malls.com – 320.000 US-Dollar flashcards.com – 250.000 US-Dollar gab.com – 200.002 US-Dollar cornerstonehomes.com – 150.000 US- Dollar kaffee.de – 100.000 Euro chat.fr / musik.de – jeweils 99.999 Euro vitaminc.com – 104.000 US-Dollar credits.com– 100.000...

WebGo24 steigert Servergeschwindigkeit

Dem Webhosting Provider WebGo24 ist es gelungen, die Ladezeiten aller seiner Kundenwebseiten um bis zu 300% zu steigern. Grund dafür ist die neue „nginx“ Technologie, die Besucherlast optimal auf die verschiedenen Server aufteilt. Zudem läuft derzeit bei den Sondertarifen von WebGo24 eine Aktion, bei der Neukunden die doppelte Menge an Webspace erhalten. Es heißt also: Schnell zugreifen! MerkmalSondertarif VenusSondertarif MarsSondertarif Jupiter Inklusiv-Domains1 .de - Domain inklusive4 .de - Domains inklusive!!!11x .de - Domains inklusive!!! Webspace5 GB Webspace44 GB Webspace111 GB Webspace Subdomainsunbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt Trafficunbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt E-Mail Adressenunbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt Datenbankenunbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt SSLoptionaloptionaloptional Zugesicherter RAM128MB128MB256MB PHPPHP 5.3 oder 5.4PHP 5.3 oder 5.4PHP 5.3 oder 5.4 Sonstiges1Clickinstallation: b2evolution, Coppermine, WordPress, Owncloud, Drupal, Joomla!, TYPO3, phpmyfaq, phpBB, Viscacha, osCommerce, Magento, mediawiki, Zen Cart, Website Baker, Ilch, webSPELL, WBB lite 1Clickinstallation: b2evolution, Coppermine, WordPress, Owncloud, Drupal, Joomla!, TYPO3, phpmyfaq, phpBB, Viscacha, osCommerce, Magento, mediawiki, Zen Cart, Website Baker, Ilch, webSPELL, WBB lite1Clickinstallation: b2evolution, Coppermine, WordPress, Owncloud, Drupal, Joomla!, TYPO3, phpmyfaq, phpBB, Viscacha, osCommerce, Magento, mediawiki, Zen Cart, Website Baker, Ilch, webSPELL, WBB lite EinrichtungsgebührKeine EinrichtungsgebührKeine EinrichtungsgebührKeine Einrichtungsgebühr Preis1,95€ pro Monat Zum Tarif Venus3,95€ pro Monat Zum Tarif Mars5,95€ pro Monat Zum Tarif...

content.de bietet optimale Lösungen für Domainer

Die Verwaltung vieler Domains bedeutet einen hohen Zeit- und Organisationsaufwand, da die Webseiten regelmäßig mit neuem, hochwertigem Content versorgt werden müssen. Kopierte und inhaltlich fehlerhafte Texte sind dabei unerwünscht, wenn es um die optimale Platzierung in den Suchmaschinen geht. Hier bietet der virtuelle Marktplatz content.de optimale Lösungen für Domainer: Passende, einzigartige Texte werden auf der Plattform von mehr als 2.000 Autoren verfasst, damit Domainbesitzer sich in Zukunft nie mehr Sorgen über leere oder veraltete Webseiten machen müssen. Daneben gewährleistet das spezielle System durch die einfache und schnelle Einbindung von Keywords in jedem Fall ein Top-Ranking in den Suchmaschinen. Um Zeit zu sparen, kann die Veröffentlichung der fertigen Inhalte außerdem so eingestellt werden, dass sie beispielsweise jede Woche automatisch auf den Webseiten erscheinen. Das ist nicht nur praktisch, sondern bei einer Vielzahl von Webseiten auch nötig, um regelmäßig frischen Content sicherzustellen. So behalten Domainbesitzer den optimalen Überblick und gestalten ihre Internetseiten auch attraktiv für Besucher, was wiederum die Popularität ihrer Domains steigern wird. In content.de haben Domainbesitzer einen kompetenten Ansprechpartner gefunden, der neben dem Self-Service Angebot auch eine Full-Service Dienstleistung anbietet. Erfahrene Mitarbeiter nehmen sich dem Projekt an und regeln in diesem Fall die komplette Auftragserstellung und Abnahme mitsamt Korrektorat. Optimale Lösungen für Domainer werden auf content.de zu vernünftigen Preisen gewährleistet, sodass der Auftraggeber sich auf eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung verlassen...

„First come, first served“ bleibt Registrierungsstandard für .de-Domains

Der zentralen Registrierungsstelle für .de-Domains DENIC steht es weiterhin frei, die Registrierung auch erstmals zugelassener Domains wie der ein- und zweistelligen sowie reiner Zifferndomains zu einem von ihr selbst bestimmten Stichzeitpunkt unter ausschließlicher Berücksichtigung des Prioritätsprinzips – chancengleich für alle – durchzuführen. Das Landgericht München I verneinte damit den von Seiten des Bayerischen Rundfunks mit kartellrechtlicher Argumentation erhobenen Anspruch auf Registrierung der Domain br.de. In seiner Entscheidung vom 10. Februar 2010 (Az. 37 O 19801/09) hob das Gericht die von dem bayerischen Rundfunk- und Fernsehsender im Oktober 2009 gegen DENIC erwirkte einstweilige Verfügung auf, die es der Registry bis dahin untersagt hatte, die Domain br.de zugunsten eines Dritten zu registrieren. Das von der Registrierungsstelle angewandte Prioritätsprinzip “First come, first served“, das auf der größtmöglichen Gleichbehandlung sämtlicher Antragssteller beruhe, sei diskriminierungsfrei und verletze daher nicht die Bestimmungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), heißt es in dem Urteil. Da der Bayerische Rundfunk bereits über einen umfassenden Internetauftritt verfüge und daher kein Ausschluss vom relevanten Markt des “World Wide Web“ gegeben sei, könne die Sendeanstalt nicht mit der Begründung einer unbilligen Benachteiligung auf die Verschaffung eines weiteren Zugangs pochen, argumentiert das Gericht weiter. Auch sei DENIC nicht verpflichtet, mit einer so genannten “Sunrise Period“ eine Karenzzeit vorzuschalten, innerhalb derer Ansprüche von Inhabern etwaiger Namens- und/oder Kennzeichnungsrechte geprüft werden könnten. Aus Registrierungsanträgen für eine neue Domain, die vor deren offizieller Freigabe gestellt und von DENIC abgelehnt wurden, lasse sich im Übrigen keinerlei Vorrechtsstatus im Falle einer späteren Freigabe herleiten, hält das Gericht abschließend ausdrücklich fest. Ähnlich hatte sich bereits das LG Frankfurt am Main in einem Beschluss vom 21. Oktober 2009 (Az. 3...

Erfolg dank SEO Consulting

Die SEO kann man nicht von heute auf morgen erlernen. Eigentlich könnte es einen eigenen Studiengang „Suchmaschinenoptimierung“ geben. Beim Search Enginge Optimizing geht es darum die eigene Webseite möglichst so zu optimieren, dass ein besonders gutes Ergebnis bei Suchresultaten bei Google und Co. erzielt wird. Wer sich nicht selber stundenlang in die Materie einlesen will und zahlreiche Fehlschläge hinnehmen möchte, kann auch auf sogennantes SEO Consulting setzen. Dabei bezahlen Webmaster und Betreiber von Webseiten SEO-Experten dafür, dass sie die Arbeit der Optimierung übernehmen. Zum Umfang einer Komplett-Paktes gehören meistens folgende Leistungen: Analyse Konzeption Optimierung...

Domainmarkt-Studie 2009: Wachstum trotz Wirschaftskrise

Trotz der Wirtschaftskrise konnte der Domainhandel im Jahr 2009 ein deutliches Plus verzeichnen. Dies geht aus der alljährlichen Domainmarkt-Studie der weltgrößten Domainhandelsbörse Sedo hervor. Die Zahl der Domainverkäufe stieg demnach um 4,6 Prozent und das Handelsvolumen um 1,6 Millionen auf nahezu 55 Millionen Euro (Vorjahreswert: 53.135.710 Euro). Highlights der Marktstudie 2009: Über Sedo wurden 38.675 Domains für eine Gesamtsumme von 54.746.261 Euro verkauft. Die Zahl der Domainverkäufe stieg um 4,6 Prozent (Vorjahreswert: 36.884; Jahreswert 2007: 27.270). Spitzenreiter unter den generischen Top Level Domains (.com, .net, .org, .biz und .info) ist mit einem Anteil von   74 Prozent .com. Während sich hier weiterhin ein stabiles Preisniveau zeigt (leichte Steigerung von 1.700 auf 1.849 Euro), haben .org und .biz nun deutlich aufgeholt. So stieg der Durchschnittspreis bei den .biz-Domains von 536 auf 1.048 Euro und bei den .org-Domains von 842 auf 1.031 Euro. Bei den länderspezifischen Domains hat .fr mit 2.958 Euro den höchsten Durchschnittspreis erzielt, gefolgt von .co.uk mit 2.216 Euro; bei .de waren es lediglich 965 Euro. Die Endung .at konnte überraschenderweise den größten Preissprung verzeichnen (Zunahme um 42 Prozent von 1.042 auf 1.541 Euro). Eine weitere Überraschung des Jahres 2009 sind Geo-Domains, die teils sehr hohe Verkaufspreise erbrachten, wie etwa Russia.com (1,1 Millionen US-Dollar), Brazil.com (500.000 US-Dollar), Sudan.com (120.000 US-Dollar) oder auch Kiev.com (88.000 US-Dollar). Den höchsten Verkaufspreis bei Sedo erlangte mit 1,6 Millionen US-Dollar die Domain Fly.com. Teuerste Domain mit Landesendung .de war Flatrate.de (160.000 Euro). Besonderheiten des 4. Quartals: Im letzten Quartal erzielte .fr einen besonders hohen Durchschnittspreis von 3.494 Euro. Dies gilt auch für weitere länderspezifische Domains wie etwa .es (1.370 Euro) und .co.uk (2.256 Euro)....

DENIC ändert Domain Transferverfahren

Die denic ändert zum 02.02.2010 ihr das Transferverfahren für .DE Domains. Ab diesem Datum lassen sich deutsche Domains nur noch mithilfe eines AuthCode transferieren. Damit ist die Zustimmung durch den alten Provider in Zukunft nicht mehr erforderlich. Domain Besitzer profitieren damit von einem Transfer in Echtzeit, da beim Einleiten des Transfervorganges mit richtigem AuthCode sofort der Providerwechsel stattfindet. Denn das ganze alte Providerwechselprozedere, das einen höheren manuellen und damit größeren Zeitaufwand erforderte, wird jetzt grundlegen überholt. Außerdem gibt es für den Fall, dass der alte Provider nicht mehr existiert oder nicht reagiert kann bei der DENIC ein spezielles Passwort (AuthInfo2) angefordert werden. Mehr Informationen zu dem Thema gibt es in der DENIC...